Über uns

Wann wurde HAND IN HAND FOR TANZANIA gegründet?

Unser Verein wurde am 17. April 2017 in Bonn gegründet. Er ist im Vereinsregister eingetragen und vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Zu den Gründungsmitgliedern zählen Familienmitglieder und Freunde.

Wie kam es zur Gründung des Vereins?

Alles begann mit einer Safari nach Tansania im August 2015. Zusammen mit ihrer Familie erkundete Annett Michalski die Nationalparks Lake Manyara, Ngorongoro Krater, Tarangire Nationalpark und Serengeti und die Insel Sansibar. Auf ihrer Reise sind Annett viele sehr arme Familien begegnet. Der Besuch eines Krankenhauses und einer Schule hat sie sehr berührt. Die Ausstattung der Einrichtungen war sehr schlecht. Sie beschloss, sich nachhaltig in Tansania zu engagieren. Und so geschah es. Sie flog fortan einmal im Quartal nach Tansania, um sich Projekte von anderen Organisationen anzuschauen. Sie arbeitete mehrere Male als Freiwillige in Neema Village, einem Rescue Center für Babies, und sie besuchte Krankenhäuser und Schulen. Sie überzeugte Familie und Freunde, einen eigenen Verein zu gründen, um selbst Projekte vor Ort initiieren zu können und zu helfen.

In welchen Bereichen ist der Verein aktiv?

Wir unterstützen Projekte im Bereich Bildung, Familie und Gesundheit. Immer wieder stellen wir vor Ort fest, dass die drei Bereiche zusammen gehören. Auch in Tansania haben die meisten Menschen keine Krankenversicherung.

Was ist das Ziel des Vereins?

Unser Ziel ist, die Lebensverhältnisse vor Ort zu verbessern. Wir möchten mit unseren Projekten Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

Wie kann man spenden? 

Entweder direkt über den PayPal-Button auf unserer Website oder per Banküberweisung auf unser Konto:

HAND IN HAND FOR TANZANIA e.V.

IBAN: DE46 4401 0046 0377 3804 63

BIC: PBNKDEFF

Postbank Dortmund

Bitte im Verwendungszweck angeben, für welchen Bereich die Spende bestimmt ist. Wenn ihr eine Spendenquittung benötigt, schreibt uns kurz eine E-Mail mit eurer Adresse an: handsfortanzania@gmail.com

Wie kommen die Spenden vor Ort an?

Per Überweisung auf das Bankkonto oder in bar. Wir versuchen, den Verwaltungsaufwand so gering wie möglich zu halten. Annett fliegt in der Regel einmal im Quartal nach Tansania. Die Reisen finanziert sie privat.

Mit wem arbeitet der Verein in Tansania zusammen?

Wir arbeiten mit anderen NGOs, der Kirche und staatlichen Institutionen zusammen. Zudem haben wir viele Fellows vor Ort, denen wir vertrauen und die ehrenamtlich für uns tätig sind.

Hallo sagen?

Wir freuen uns, von dir zu hören!